Bunte Eier ganz ohne Chemie! Wir zeigen dir, wie es geht!

Ei Ei Ei! Das lange Osterwochenende steht vor der Tür! Eine Tradition darf natürlich nicht fehlen – das alljährliche Eierfärben! Doch wusstest du eigentlich, dass du mit verschiedenem Gemüse, Obst oder Gewürzen problemlos deine eigenen Farben herstellen kannst?
By: DENNIS / 16.04.2019 / Geschichten

Ostern ohne Ostereier ist schlichtweg unvorstellbar – und das nicht nur für Kinder. Egal ob als schöne Tischdekoration oder alljährliche Aktivität mit der Familie und Freunden am Osterwochenende. Und das beste daran ist, dass du dafür nicht einmal Farbe kaufen musst. Alles was du brauchst, findest du in deiner Küche. Und es geht so einfach!

Screen Shot 2019-04-16 at 17.28.39

Vorbereiten

Entscheide dich für deine Lieblingsfarben: Wähle z. B. Kurkuma für gelb, Rotkohl für blau, Zwiebelschalen für weinrot, Spinat für grün, Rote Beete für braun oder Blaubeeren für lila. Du kannst natürlich auch ein wenig experimentieren und die Farben miteinander mischen. Außerdem benötigst du noch Essig, Wasser und einen Topf.

Färben

Gib die Zutat deiner Wahl mit ausreichend Wasser und 1–2 Esslöffel Essig in einen Topf und bring das Ganze zum Kochen. Die Eier kannst du circa 10 Minuten mit dem Gemüse oder separat kochen lassen. Nach insgesamt 15 Minuten kannst du den Topf von der Hitze nehmen und die Eier weitere 30 Minuten bis einige Stunden in dem farbigen Sud einweichen. Je länger du wartest, desto tiefer wird die Farbe.

Wir haben es auch ausprobiert und sind mit dem Ergebnis super zufrieden!

Frohe Ostern und ein viel Spaß beim Eierfärben!