Zu heiß für dich? Diese Lebensmittel kühlen von innen

In den nächsten Tagen sind Temperaturen über 30 Grad vorausgesagt und das „große Schwitzen“ beginnt wieder. Wir haben die Lösung für dich: Lebensmittel, die dich von INNEN kühlen!
By: DENNIS / 18.07.2019 / Geschichten

Jeder hat so seine eigenen Mittel, um sich bei hohen Temperaturen abzukühlen. Ein Sprung in den See, eine kalte Dusche oder auch ein kühles Tuch in den Nacken. Doch wusstest du, dass du mit den richtigen Lebensmitteln deinen Körper von innen kühlen kannst? Und das ist sogar hochinteressant: Die traditionell chinesische Medizin (TCM) ordnet Lebensmittel nämlich anhand ihrer thermischen Eigenschaften in folgende Gruppen ein: kalt, kühl, warm, heiß und neutral.

lake

Yin & Yang ☯️

Wann du welches Lebensmittel zu dir nehmen solltest, leitet sich wiederum aus dem bekannten Yin & Yang-Prinzip ab. Yin steht hier für den kalten Teil, Yang für den warmen. Um den Körper optimal zu versorgen, müssen beide Seiten im Gleichgewicht sein.

Während der heißen Sommermonate überwiegt natürlich das Yang, was sowohl Auswirkungen auf die mentale als auch auf die körperliche Leistungsfähigkeit hat. Es kommt zu mangelnder Konzentration, fehlender Motivation und einem geringem Bewegungsdrang. Folglich solltest du dann dein Yin unterstützen.

Wassermelone

Der perfekte Snack für zwischendurch. Wassermelone sorgt für eine angenehme Erfrischung, liefert deinem Körper gleichzeitig aber auch Flüssigkeit und ist mit 38 Kalorien pro 100 Gramm extrem kalorienarm. Sie besitzt besonders viel Yin-Energie und hilft gegen zu viel Yang. Laut TCM bekämpft Wassermelone auch Schweißausbrüche sowie Hitzewallungen und ist gut für den Hals-, Magen- und Darmbereich.

Wassermelone

Grüner Tee

Wenn du einen kühlen Kopf brauchst, trinkst du am Besten kalten, grünen Tee mit Zitrone oder Minze. Er befreit den Kopf von übermäßiger Wärme und regt die Fettverbrennung an.

Pfefferminze kühlt dank Menthol

Das in Pfefferminze enthaltene Menthol kühlt deinen Organismus herunter und hilft gegen Hitzewallungen. Egal ob als Tee, selbstgemachte Limonade oder im Essen – Pfefferminze stimuliert zusätzlich die Geschmacksnerven und nimmt dir die Lust auf Süßes! In dieser Hinsicht ist sie soagr doppelt hilfreich: Zucker ist nicht nur ungesund, sondern erwärmt deinen Körper zusätzlich.

peppermint-2496361 960 720

Ob warm oder kalt: Tomaten erfrischen

Toamten haben laut TCM nicht nur kühlende Eigenschaften, sondern versorgen deinen Körper auch mit reichlich Wasser und wichtigen Antioxidantien. Einfach roh oder als Suppe – beides wirkt kühlend. Ihre thermischen Eigenschaften verändert sich erwärmt nur leicht, liegen aber trotzdem noch im kühlen Bereich.

Gurken – wie gemacht für hohe Temperaturen

Das Sommer-Superfood heißt Gurken: Kein Witz! Sie stehen in der traditionellen chinesischen Medizin auf der Liste der kühlenden Lebensmittel ganz weit oben, wirken laut Ayurveda beruhigend und bestehen zu 95 Prozent aus Wasser.

Leichte Kost: Blattsalate

Keine große Überraschung in dieser Liste ist der klassische Blattsalat. Viele greifen meistens schon intuitiv zu leichter Kost, wenn es draußen warm ist. Ein schöner Salatteller ist in jedem Fall genau das Richtige. Denn auch grüner Salat gehört zu den Lebensmitteln, die von innen kühlen. Für noch mehr Abkühlung sorgen die schon genannten Gurken, Tomaten und ein Spritzer Zitronensaft im Dressing. Auch Olivenöl zählt zu den kühlenden Lebensmitteln und kann im Dressing verwendet werden.

salad

Spinat? Ja, dank seiner Bitterstoffe

Eine kleine Überraschung ist sicherlich Spinat, der durch seine Bitterstoffe für einen optimalen thermischen Ausgleich sorgt. Egal ob gedünstet, als leichte-Suppe oder einfach als gesunden, grünen Smoothie. Spinat kühlt!

Zum Glück auch Ananas!

Wir lieben Ananas und bekommen sowieso nicht genug davon. Wie passend, dass auch Ananas eine kühlende Wirkung besitzt und zudem deinen Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Ein HOCH auf die Ananas!

pineapple-supply-co-ZPdNaJr5SCo-unsplash

Gesäuerte Milchprodukte

Warum schwören viele Menschen in südöstlichen Ländern auf Milch- und Joghurtgetränke wie Lassis? Na klar! Gesäuerte Milchprodukte wirken besonders ab Temperaturen über 30 Grad wie Medizin. Egal ob Joghurt, Buttermilch, Quark oder Lassis – dein Körper wird sich freuen.

Worauf du im Sommer besser verzichten solltest 🚫

Obwohl viele Obst- Gemüsesorten von innen kühlen, solltest du beispielsweise nicht zuviel Zwiebeln, Rotkohl, Fenchel und Lauch sowie Pfirsiche, Kirschen und Himbeeren zu dir nehmen. Auch Fisch, Fleisch, Schaf- und Ziegenmilch und Gewürze wie Chili, Zimt und schwarzer Pfeffer, solltest du nur in Maßen genießen. Das selbe gilt für Alkohol und Kaffee.

Wer ein eiskaltes Wasser trinkt, hat nur einen kurze Effekt der Kühlung. Das Wasser muss im Körper erstmal auf Körpertemperatur „erwärmt” werden, um den Temperaturunterschied auszugleichen. Das verbraucht viel Energie, produziert wiederum Wärme und lässt den Körper noch mehr schwitzen. Wir empfehlen lauwarme Getränke, wie zum Beispiel Pfefferminz- oder Kräutertees.

Also bleib cool und achte speziell im Sommer darauf, was du isst/trinkst und worauf du verzichtest. Du brauchst weitere Anregungen für den Sommer? Hier geht's zu den Tipps für dein perfektes Picknick.