4 Tipps für die perfekten Weihnachtsplätzchen

Zu den schönsten Aufgaben rund um die Weihnachtszeit, zählt definitiv das Verzieren der Weihnachtsplätzchen. Mit unseren Tipps gelingt es garantiert!
By: DENNIS / 03.12.2019 / Geschichten

biscuit-83807 1280

Vor oder nach dem Backen verzieren?

Das kommt darauf an, welche Verzierung du für deine Plätzchen haben möchtest. Zuckerguss oder Schokolade kommen erst nach dem Backen auf die Kekse, nachdem sie abgekühlt sind. Ein Muster oder ein Relief gibst du deinem Gebäck bevor es in den Ofen kommt - so behält der Teig im Anschluss seine schöne Form. Nutze hierfür z. B. den Unterboden von kleinen Gläsern oder ein Brotmesser und drücke dies in kleinen, regelmäßigem Abstand in den Teig.

Der Klassiker: Zuckerguss

Die bekannteste Verzierung ist klassischer Zuckerguss. Mische einfach ausreichend Puderzucker mit Zitronensaft und bestreiche die Kekse mit der dickflüssigen, weißen Sauce, wenn du sie aus dem Ofen holst. Da werden Kindheitserinnerungen wach!

bake-1786926 1920

Eigelb für eine tolle Farbe

Verwendest du Mürbeteigplätzchen, empfehlen wir die eine Eigelb-Glasur. Mische das Eigelb einfach mit ein wenig Wasser oder Milch, rühre das Gemisch glatt und bepinsel deine Plätzchen bevor sie in den Ofen kommen. So erhalten sie eine tolle Farbe und einen schönen Glanz.

Schokolade geht immer

Kennt ihr jemanden, der keine Schokolade mag? Wir nicht! Daher ist für uns Schokolade auch eine tolle Idee für leckere Weihnachtsplätzchen. Unser Tipp: Lass die Schokolade zusammen mit etwas Kokosfett vorsichtig im Wasserbad schmelzen. Anschließen kannst du Plätzchen herrlich damit verzieren.

Du bist schon in Weihnachtsstimmung, weißt aber noch nicht, was du an den Feiertagen kochen sollst? Hier erfährst du, wie du dir dein eigenes Weihnachtsmenü zusammenstellst.